Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Corona Virus auch die Veranstaltungen im Kreis Tübingen kräftig durcheinander würfeln wird. Der erste Kandidat ist der Kiebinger Osterlauf 2020. Die Laufveranstaltung (wie auch die Hauptversammlung) wurde aufgrund des Virus abgesagt. Auf der Homepage des TSV Kiebingen wird auf die Möglichkeit eines Nacholtermins hingewiesen. Allerdings kann vom jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, wann diese Veranstaltung nachgeholt werden kann.
Ziel des Masernschutzgesetz, welches zum 01.03.2020 in Kraft getreten ist, ist der wirksame Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Masern. Dabei ist für Vereine und Organisationen folgendes zu beachten. 1. Sportvereine mit eigenen Aktivitäten, wie dem Trainingsbetrieb, benötigen keine Nachweispflicht. Hierzu zählen auch Ferien- und Trainingslager. 2. Ehren- oder hauptamtlich Tätige, Freiwilligendienstleistende aus Sportvereinen an Schulen oder Kindertagesstätten müssen den Masernschutz nachweisen. Das heißt, FSJ, Übungsleiter*innen usw. die im Rahmen von Kooperationen in Schulen oder Kindergärten regelmäßig eingesetzt sind, müssen die Immunität gegen Masern nachweisen. Für alle Beteiligten, welche vor März bereits in dieses Verantwortung tätig waren, gibt es für den Nachweis eine Übergangsfrist bis Juli 2021. Weitere Informationen sind über das Bundesgesundheitsministerium abrufbar.
Der Ausbruch des Corona-Virus bestimmt in diesen Tagen das öffentliche Leben und auch den Sport. Traditionell fahren während der Osterferien zahlreiche Leichtathleten ins Trainingslager nach Italien oder in andere südeuropäische Länder. Dort hat sich die Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Virus in der vergangenen Woche verschärft. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) stellt deshalb geplante Trainingslager und Wettkämpfe in den Krisenregionen in Frage.
Die Leichtathletik Baden-Württemberg bietet am Freitag, 27.03.2020 in der Sport- und Kulturhalle, Haydnstrasse 22, in Gomaringen eine Fortbildung Grundlagentraining U14/U16 Vertikale Sprünge an. Jennifer Hartmann, Landestrainerin Nachwuchs wird in der 3-stündigen Fortbildung über dynamisches Erwärmen, Sprungkoordination und spezifische Merkmale der Hochsprungtechnik in der Altersklasse U14/U16 referieren. Die Veranstaltung wird um 17:30 Uhr beginnen. Die Besonderheit wird sein, es sind alle Trainer/innen (lizensiert / nicht lizensiert) sowie Betreuer angesprochen und es können Athleten in den Altersklassen mitgebracht werden, um das erlernte gleich auszuprobieren oder wichtige Tipps zu erhalten.
"WLV YOUletics - young athletics for you" ist ein Projekt des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6. Im Rahmen eines Schulsportevents wird den Kindern und Jugendlichen die Sportart Leichtathletik mit ihren Kernelementen Laufen, Springen und Werfen auf altersgerechte und abwechslungsreiche Weise näher gebracht. Unter dem Motto "young athletics for YOU" werden in der Sporthalle insgesamt 6 abwechslungsreiche und attraktive Bewegungsstationen aufgebaut. Diese werden von den Schülerinnen und Schülern innerhalb zweier Schulstunden (90 Minuten) durchlaufen. Ein spezielles Zonen-Feedback-System soll nicht nur auf ungezwungene Art den Wettkampfcharakter der Leichtathletik vermitteln, sondern auch den Ehrgeiz wecken und herausfordern. Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmenden mit einem WLV Youletics Armband sowie einer Teilnehmer*innen-Urkunde belohnt!
Pünktlich zum Beginn der neuen Leichtathletiksaison wurde die Rangliste der Vereine im Verbandsgebiet des Württembergischen Leichtathletikverbandes (WLV) für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die Zählweise ergibt sich aus den jeweiligen Einzelwertungen der Athleten für die aufgeführte Mannschaft. Dabei bekommt man für den 1. Platz = 30 Punkte, 2. Platz = 29 Punkte, 3. Platz =28 Punkte. Für den Kreis Tübingen ergaben sich daraus folgende Platzierungen, (ohne Startgemeinschaften und ähnliches)
Nach der Einführung des Wettkampfsystems für die Kinderleichtathletik im Jahr 2013 führte der Deutsche Leichtathletikverband eine umfangreiche, bundesweite Analyse durch. Sogar eine Examensarbeit beschäftigte sich mit dem Wettkampfsystem. Herausgekommen sind verschiedene Optimierungen des Wettkampfsystems. Dieser Weiterentwicklungsbedarf mündet nun in einem neuen System zum 01.Januar 2020. Anhand der Studien-Ergebnisse werden Regeländerungen im Bereich Einzel-Mehrkampfwertung U10, Disziplinarangebot und Disziplinanpassung durchgeführt. Auf der Seite der Kinderleichtathletik gibt es eine Broschüre inkl. neuer Disziplinarkarten und dem neuem KiLa-Abzeichen. Eine grobe Übersicht und Zusammenfassung ist hier zu finden.
Edit: Nachdem wir darauf hingewiesen wurden, dass die Liste nicht aktuell ist, haben wir für den Kreis Tübingen uns nochmals um eine Liste bemüht. Der Talentkader wurde erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt, weshalb diese Athleten noch fehlten. Hier nun die hoffentlich vollständige Liste. Die Leichtathletik Baden-Württemberg hat den Kader für das Jahr 2020 veröffentlicht. Für den Kreis Tübingen wieder eine erfreuliche Nachricht, denn auch im nächsten Jahr konnten sich wieder mehrere Athletinnen und Athleten für den Bundes- oder Landeskader der Leichtathleten empfehlen. Näheres zu den Kader Einteilungen sind auf der Homepage der Leichtathletik Baden-Württemberg zu finden.
Der Kreis Tübingen führt in Zusammenarbeit mit dem TSV Gomaringen einen neuen Grundkurs für angehende Kampfrichter aus. (sh. Blogeintrag) Nun ist auch die Örtlichkeit festgezurrt worden. Der Grundlehrgang findet am 18.01.2020 in der Sportheimgaststätte Gomaringen, Haydnstraße 16, 72810 Gomaringen statt. Darüber hinaus ist im Februar ein F-Kurs geplant. Derzeit wird der Kurs zusammen mit der LG Steinlach-Zollern, am 14.02.2020 durchgeführt. Als Veranstaltungsort ist die Steinlachhalle, Goethestraße 45, in Mössingen geplant.
Mit dem ersten Advent am 01.12.2019 endete auch die Möglichkeit eines Vereinswechsel. Dieser ist grundsätzlich nur zwischen dem 01.10 und 30.11 eines Jahres möglich. Auch im Kreis Tübingen gab es dieses Jahr wieder Zu- und Abgänge zu verzeichnen. Doch liegt das Niveau dieses Jahr deutlich unter den Zahlen der Vorjahre.