Ziel des Masernschutzgesetz, welches zum 01.03.2020 in Kraft getreten ist, ist der wirksame Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Masern. Dabei ist für Vereine und Organisationen folgendes zu beachten.

1. Sportvereine mit eigenen Aktivitäten, wie dem Trainingsbetrieb, benötigen keine Nachweispflicht. Hierzu zählen auch Ferien- und Trainingslager.

2. Ehren- oder hauptamtlich Tätige, Freiwilligendienstleistende aus Sportvereinen an Schulen oder Kindertagesstätten müssen den Masernschutz nachweisen. Das heißt, FSJ, Übungsleiter*innen usw. die im Rahmen von Kooperationen in Schulen oder Kindergärten regelmäßig eingesetzt sind, müssen die Immunität gegen Masern nachweisen. Für alle Beteiligten, welche vor März bereits in dieser Verantwortung tätig waren, gibt es für den Nachweis eine Übergangsfrist bis Juli 2021.

Weitere Informationen sind über das Bundesgesundheitsministerium abrufbar.